MÜCKE SPIELE

 
Das Spiel
Der Autor
Der Graphiker
  Der Verlag
  Mücke Spiele
www.spielmaterial.de
Familie Pöppel
Ludographie
Edition Bohrtürme
Blog / News
Shop
Presse
Impressum
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  gibt es seit dem Jahr 2000. Bis zum Jahr 2008 wurden unter dieser Marke ausschließlich Spiele von Harald Mücke vertrieben, die jeweils in Kleinserie entstanden. Die erfolgreichsten Spiele dieser Zeit sind "Laß die Kirche ins Dorf" und "Weihnachtspinguine", beides Spiele, die auch heute noch im Programm sind. "Laß die Kirche ins Dorf" erreichte beim Spielautorenwettbewerb 2002 des Hippodice Spieleclubs eine Nominierung auf die Auswahlliste. In Kleinserie war es zudem auch möglich ungewöhnliche Spiele herzustellen, die aufgrund ihrer Materialwahl kaum massen- und damit verlagstauglich waren wie beispielsweise "Ahoi - De Landreform" (Nutzung eines Korkbretts, Baumwollfäden und Heftzwecken).

Ende 2008 vollzog sich die Wandlung von Mücke Spiele in einen vollständigen Spieleverlag. Erstmals wurde mit "Schwarzes Gold" ein Spiel eines fremden Autors verlegt und eine Startauflage von 1.000 Spielen in Angriff genommen. "Schwarzes Gold" ist einer der beiden Siegertitel eines Spieleautorenwettbewerbes von www.spielmaterial.de und wurde von Bernhard Weber, einem "alten Hasen" der Spielebranche entwickelt.